Patient

Rückforderung des Arzthonorars aufgrund eines Aufklärungsfehlers

2022-11-29T10:08:22+01:00Kategorien: Arzthaftungsrecht|Tags: , , , , , , , , , , |

Im Lauf eines Jahres setzte der beklagte Zahnarzt der klagenden Patientin mehrere Zahnimplantate im Oberkieferbereich ein. Die Behandlung erfolgte korrekt. Die Klägerin bezahlte dafür Honorare in Höhe von insgesamt ca 37.000 €.

Arzthaftung für „wrongful birth“

2022-11-29T10:08:46+01:00Kategorien: Arzthaftungsrecht|Tags: , , , , , , , , , |

Wenn die Schwangerschaft bei richtiger Aufklärung der Mutter abgebrochen worden wäre, kann der behandelnde Arzt aufgrund seines Beratungsfehlers für den vollen Unterhalt des behinderten Kindes haften, nicht nur für die behinderungsbedingten Mehrkosten.